Berechne in 3 Schritten den individuellen Düngebedarf für die Pflanzen in deinem Garten.

1. Kultur

Welche Fruchtart möchtest du düngen?

1. Kultur

Welche Fruchtart möchtest du düngen?

2. Fläche

Wie groß ist die zu düngende Fläche?

Die Fläche beträgt m².

oder

Die Fläche ist m lang und m breit.

3. Bodenwerte

Mit den Ergebnissen der Bodenuntersuchung rechnen.

Trage hier deine Laborergebnisse ein oder gehe direkt auf

Humusgehalt keine Angaben
Ein hoher Humusgehalt im Boden fördert das Bodenleben. Er begünstigt den Luft- und Wasserhaushalt und trägt dadurch zur Ertragsstabilität des Bodens bei.
Bodenart
Die Bodenart bestimmt die Nährstoff- und Wasserspeicherfähigkeit. Sie ist damit ein wichtiger Einflussfaktor auf die Bodenfruchtbarkeit des Standortes.
keine Angaben
Der pH-Wert des Bodens beeinflusst die biologische Aktivität (z.B. Regenwurmbesatz) des Bodens. Weiterhin beeinflusst er die Verfügbarkeit wichtiger Nährstoffe für die Pflanzen bzw. führt zur Mobilisierung von Schadstoffen. Der gültige Wertebereich liegt zwischen 2,0-9,9.
mg/100g keine Angaben
Phosphor ist für den Energiehaushalt der Pflanzen von großer Bedeutung. Er ist auch esentiell für die Synthese von Nucleinsäuren in der Pflanze. Der gültige Wertebereich liegt zwischen 0-300.
mg/100g keine Angaben
Kalium ist wichtig für die Funktion von Enzymen in der Pflanze. Es spielt weitherin eine große Rolle bei der Trockenheitsresistenz der Pflanzen. Der gültige Wertebereich liegt zwischen 0-300.
mg/100g keine Angaben
Magnesium ist essentiell für die Photosynthese. Es wird zur Bildung von Chlorophyll (=grüne Blattfarbe) benötigt. Der gültige Wertebereich liegt zwischen 0-300.